Das Wandern ist  auch Rubys Lust...

Jeden Tag sind nicht nur "Gassi"-Spaziergänge geplant, der Wald "ruft" und die Elbwiesen sind sehr nah. Während unseren Urlaubsreisen haben wir immer sehr interessante Wanderwege entdeckt.


Moorwanderung im Endla Naturschutzgebiet, Estland, Juli 2017 



Unsere Wanderführerin Lilia mit Ruby und Acira auf dem Aussichtsturm


Mittagspause am Endla See

Eine sprudelnde Quelle im Endla Naturschutzgebiet

An den Quellen blühten Orchideen

 Die märchenhafte Quellenlandschaft

 Vielen Dank an Lilia für die tolle Wanderung! 


 

  

Winterwanderung des Heimatvereins Liubatici zur Nuthe-Mündung am 06.01.2016

Drei Vierbeiner waren auch tapfer dabei: die Papillons Ruby und Acira und Jack Russell Terrier Lily









Heute ( 16.07.2015 ) war wieder so ein "Extrem"-Wandertag. Miley (Aurica vom Elbrubin) war mit ihrem Rudel zu Besuch.

Das Dornburger Mosaik wurde erkundet.

Hier einige Bilder:



 

Seitenanfang
 

Im Winter (auch im Sommer und sonst immer) ist Ruby schneller unterwegs als wir - wandern ist also relativ - wir wandern...


  

Auf dem Weg zur Elbe wird dies deutlich.

 

 Herrchen hat nur eine Chance - Leckerli! Oder Frauchen in der Nähe?

 

 

Auch nicht viel besser.

Ruby kennt einfach den Weg zur Elbe besser.  

 

Hier sind wir aber noch auf der Wiese, im Hintergrund ist erst der Fluß, im Graben ist Tauwasser... 

 Auf dem Weg nach Hause scheint sich Ruby an der untergehenden Sonne zu orientieren.

  Ist sie skeptisch, ob der Weg richtig ist? 

 

Dann gab es noch so einen typischen Winterwandertag...
http://www.elbrubin.de/PraeEiszeit/EISZEIT_2012.htm

 

 

Im Frühling wanderten wir mit estnischen Freunden im Harz.

 http://www.elbrubin.de/PraeHarzEE/HARZ_2012_EE.htm

 

Auch so ein "kleiner" Spaziergang den Heineweg zum Brocken hoch macht Ruby ohne Tragephasen mit.

 

Kurzschlaf beim Brockenwirt und dann ab nach unten... ca. 26 km waren ihr nicht zu viel. 

 

   Seitenanfang

 

    Gäste seit 24.08.2014      

084770